Die letzten zwei Spiele waren beides Top-Spiele, schließlich ging es erst gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer “TTC 31 Heiligenhaus” und eine Woche später gegen den Tabellendritten und unseren direkten Verfolger “Fortuna Wuppertal”.

Bei dem Spiel gegen Heiligenhaus sind wir mit 8 Mann angetreten. Wolle ist extra für ein Doppel aus Köln angereist, unterstützte uns hinterher bei den Einzeln jedoch moralisch und nach dem Spiel mit seinem hausgemachtem Kartoffelsalat und von der “Gattin” gezauberten Mousse au chocolate auch kulinarisch. Bommel kam vorwiegend zum Antreiben des “Haufens” und zum vernichten des Buffets. Zusätzlich hatte er die Liste mit den Strafen fest im Griff (siehe Bild), damit unsere Mannschaftstour auch standesgemäß ausfallen kann. Bernhard “die Ballmaschine” haben wir erst im Einzel auf den Gegner losgelassen, da mit seinem Tempo an der Platte die wenigsten Doppelspieler klar kommen. 😉

Die Taktik ging auf und wir starteten mit 2:1 in die Einzel. In der ersten Runde konnte lediglich der Spitzenspieler und Kumpel von Jochen, Esat Alaz, sein Einzel gegen Granne gewinnen. Somit stand es relativ schnell 7:2 für den TTC und die zwei fehlenden Punkte besorgten dann Granne und Bernhard. Das Spiel endete somit überraschend deutlich 9:4 in Punkten und 30:18 in Sätzen für den TTC.

Die Ergebnisse im Detail

In das zweite Spiel gingen wir also als Tabellenführer, diesmal aber nur mit 7 Mann. Bommel wurde wieder zum anpeitschen verpflichtet und Bernhard spielte diesmal auch Doppel, welches er mit Tim gegen das Doppel 1 von Fortuna im fünften Satz gewinnen konnte. Die beiden weiteren Doppel und das erste Einzel konnten wir auch für uns entscheiden und führten so mit 4:0 bei Fortuna Wuppertal.

Das Spiel durften wir übrigens  1 1/2 Stunden vorverlegen (ein Dank an Fortuna!), damit wir unsere 1. Herren im Spitzenspiel gegen Union Velbert anfeuern konnten, wo es ebenfalls um die Tabellenspitze ging. Der Bericht zu dem Spiel findet ihr hier…

Trotz der hohen Führung war das Spiel nicht entschieden, da unser komplettes mittleres und unteres Paarkreuz von Grippe geplagt war, wie auch gefühlt 1/4 der Bevölkerung. Tim konnte gegen den sehr sicher aufspielenden Axel Gluth “keinen Blumentopf” gewinnen aber Bernhard und Jochen gewannen ihre Spiele trotz Erkältung im fünften Satz. Maik hatte die Erkältung eigentlich so gut wie auskuriert, jedoch keine Kraft mehr im Körper. Selbst das Armheben beim Aufschlag funktionierte nicht richtig, aber er war mit Abstand der erfolgreichste Spieler an dem Abend…

 

für die Mannschaftskasse, schließlich zahlen wir pro Fehlaufschlag 50 Cent und zum Satzverlust sogar 1 €, welcher auch dabei war. 🙁

Im weitern Spielverlauf musste sich unser Tim gegen den Fortuna Tim 🙂 geschlagen geben, die anderen Spiele konnten wir jedoch relativ klar gewinnen. Das Spiel gegen Fortuna endete somit auch überraschend deutlich 9:3 in Punkten und 29:18 in Sätzen für den TTC. Die Tabelle führen wir nun bisher ungeschlagen mit 15:1 Punkten an, sind somit die gejagten in der Liga, gefolgt von Heiligenhaus und Fortuna Wuppertal. SV Union Velbert ist aktuell trotz des starken Kaders auf dem 4 Tabellenplatz, man könnte hier auch parallelen zur Fußball Bundesliga ziehen (Borussia Dortmund = TTC Wuppertal / FC Bayern München = SV Union Velbert) 😀

Die Ergebnisse im Detail

1 Antwort
  1. Jürgen Hotho
    Jürgen Hotho sagte:

    Meinen FC Bayern hier mit Velbert (wo liegt das eigentlich?) zu vergleichen verbiete ich mir. TTC=Schwarz-Gelb, meinetwegen.
    Aber wie immer wird die Rechnung zum Schluß ermittelt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.